29 Jahre friesischer Volkssport bei der Feuerwehr Mehrum

Auch in diesem Jahr trafen sich an diesem Sonntag, die Kameradinnen und Kameraden der Gruppe Hagemann (ehemals Wenzel) zum traditionellen Bosselturnier. Dieses Jahr ein ganz besonderes Spektakel, da dieses Jahr gegen die Ehemaligen aus den beiden Feuerwehrgruppen gebosselt wurde.

Pünktlich um 10:00Uhr begann Steffen Wenzel mit der Begrüßung und wünschte beiden Mannschaften ein gutes Gelingen. Das Bosselturnier fand diese Jahr das 29. Mal in Folge statt.

In einem ca. 6 km langen Rundkurs um das Kraftwerk Mehrum, wurde eine rote und blaue Vollgummi-Kugel mit Stahlkern geworfen.

Natürlich wurden auch einige Pausen eingelegt, um die Teilnehemer mit heißem Glühwein, Kakao und Schinkenwürstchen, sowie frischen Brötchen von der Dorfbäckerei Hennes-Backhaus zu versorgen.

Wie immer war es auch dieses Mal ein Freundschaftswettkampf und die Kameradschaft stand im Vordergrund. Auf der Bosselstrecke wurde mit großem Schwung und Zielsicherheit geglänzt und die Kugeln ohne besondere Vorkommnisse ins Ziel gebracht. Die Wertungsrichter nahmen ihre Arbeit sehr ernst.

Der Pokal ging dieses Mal an die Gruppe Hagemann, welche mit nur 4 Würfen weniger, als Sieger hervorging!

Im Anschluss gab es ein warmes Essen. Hierfür noch einen Dank an die Landschlachterei Kirchner aus Bettmar. In gemütlicher Runde, vergnügten sich alle Teilnehmer und bei dem einen oder anderen Gespräch wurde der Abend ausklingen gelassen. Alles in Allem war es wiedermal ein schöner kameradschaftlicher Tag.

Text und Bild: Steffen Wenzel