Wahrenholzer Veteranen: Adolf Prilop erzielt Traumteiler 1.0

Auf dem Siegerfoto sitzend v.l.: W.Sölter, W.Haubt, F.Fromhage, D.Berggreen, E.-W.Grüssing, G.Pape, F.Alpers stehend v.l.:A.Pomereinke, P.Cohrs, H.Balke,W.Beinhorn, K.Kastner, K.-H.Roeder, S.Goldenbogen, G.Richter, H.Mispelhorn

Beim zweiten Monatsschießen 2020 der Veteranenkompanie Wahrenholz im Landgasthof Krendel (Schuster) konnte Kompaniechef Horst Balke 44 Schützen, darunter 12 Schützen mit 80 und mehr Lebensjahren, begrüßen.

Nach spannendem Wettkampf gab Balke zuerst die besten Einzelschützen bekannt. Mit einem 1,0 Teiler lag hier Adolf Prilop vorne, gefolgt von Walter Sölter (7,6), dem mit 81 Jahren ältesten Teilnehmer an diesem Abend Helmut Geschwandtner (12,3) Wolfgang Haubt (17,3) sowie Günter Naß (18,0). Eng wurde es auf dem Siegerfoto, hatten sich doch 16 Schützen mit der Idealringzahl von 100 hierfür „qualifiziert“. Bester Schütze an diesen Abend wurde Walter Sölter mit einem Teiler von 7,6. Es folgten: Wolfgang Haubt (Teiler 17,3), Fiedel Fromhage (19,2), Dieter Berggreen (28,8), Ernst-Walter Grüssing (32,1), Günter Pape (35,4), Friedrich Alpers (40,6), Arthur Pomereinke (40,8), Paul Cohrs (3,4), Horst Balke (54,9), Walter Beinhorn (55,2), Klaus Kastner (58,2), Karl-Heinz Roeder (61,9), Siegfried Goldenbogen (75,9), Gerd Richter (80,5) sowie Henning Mispelhorn (84,7).

Kompaniechef Balke ehrte abschließend noch die Schützen, die beim Herbstschießen der Schützengesellschaft beim „Bedingungsschießen“ erfolgreich waren. Das nächste Monatsschießen findet am 4. März um 19.00 Uhr statt. An diesem Abend wird auch der Heide-Schuster-Wanderpokal ausgeschossen. Als Termin für das nächste Frühschoppenschießen gab er den 23. Februar bekannt.