CHOR2012 nimmt Probenarbeit wieder auf

Chor2012 nimmt Probenarbeit wieder auf

Corona-Pause hatte keine negative Auswirkung

Wesendorf. Am 9. März 2020 war die letzte Chorprobe im Haus Westerholz. Keiner wusste wie es weitergeht. Die wichtigste Frage war, wann können und dürfen wir wieder singen.Man einigte sich darauf, dass der Vorstand den Chor regelmäßig über den Stand der Dinge informiert.

Als die Information vom Land Niedersachsen und vom Chorverband Niedersachsen-Bremen kam, dass die Chöre in Gesamtstärke im Freien und in Räumen üben dürfen, standen wir vor einem nächsten Problem. Wo gibt es einen geeigneten Raum, in dem die entsprechenden Sicherheitsauflagen erfüllt werden. Der eigentliche Probenraum im Haus Westerholz ist zu klein für die knapp 30 Mitglieder. Ernst-Heinrich Meyer, Sänger im Bass, stellte seine Scheune zur Verfügung. Darin ist genügend Platz und die Sicherheits- und Hygieneauflagen werden erfüllt. Der Chor wurde informiert und die erste Probe terminlich festgelegt.

Die Vorsitzende Ingrid Ente und der Chorleiter Klaus-Peter Haas waren etwas angespannt wieviel Chormitglieder zum Singen kommen. Die Erwartung wurde übertroffen, denn fast alle Mitglieder kamen, 2 sind noch im Urlaub. Der Sicherheitsabstand war kein Problem und die eingeübten Lieder vor der Corona-Pause klappten hervorragend.

Der Chor2012 blickt positiv in die Zukunft, in der Hoffnung, dass bald weitere Lockerungen kommen und Auftritte wieder möglich werden.