Heimatbund Calberlah: Ein Obstbaum für jedes Kind

Noch nie war es für unsere Kinder wichtiger, dass wir heute Bäume pflanzen. Sie wirken wie Klimaanlagen, spenden Schatten und binden Feinstaub. Das schädliche CO2 speichern sie und machen Vögel und Insekten glücklich. Obstbäume liefern Früchte, unsere Lieben lernen spielerisch den Umgang mit der Natur und schärfen ihr Bewusstsein für die Umwelt.

Familien, die für jedes ihrer Kinder einen Obstbaum im Garten pflanzen möchten, unterstützt der Heimatbund Calberlah. Beim Aussuchen der Pflanzen, bei der Standortwahl im Garten, der Pflanzung und auch beim späteren Schnitt. Familien ohne eigenen Garten unterstützt der Heimatbund auch bei der Standortsuche für den eigenen Kinderbaum.

„Was kann ich schon gegen den Klimawandel tun?“, so wird es oft gesagt. Aber bei uns selber fängt der Klimaschutz zuerst an. Mit der Pflanzung von Obstbäumen pflegen wir unsere Kulturlandschaft und schaffen in unseren Gärten ganz nebenbei eine Klimaanlage, ganz so wie die Natur es vormacht. Unser Baum speichert und verdunstet eben Wasser und schenkt uns wohltuenden Schatten.

Unsere Kinder lernen zudem von ihrem eigenen Obstbaum. Sie lernen, wie der Baum die Früchte produziert, wie frisches und vor allem gesundes Obst schmeckt und wie köstlich im Sommer der kühle, selber hergestellte Apfelsaft schmecken kann. Kurzum, sie erleben Umwelt und Natur hautnah. Mit der Pflanzung von Bäumen können Eltern für Vögel und Insekten neue Lebensräume im eigenen Garten schaffen. Für Fräulein Meise und Herrn Ohrenkneifer, auch der Igel schaut gerne mal vorbei auf der Suche nach Fallobst.

Karsten Karwehl