Erneut hohes Einsatzaufkommen der Ortswehr Hohenhameln

von links: Bürgermeister Lutz Erwig, Ortsbrandmeister Lars Kunz, Oberfeuerwehrmann Nico frenzel, 2. Gerätewart Carsten Brennecke , Stellv. Kreisbrandmeister Andreas Runge, Neuer Gruppenführer 2. Gruppe Jan Decker, 20 Jahre Mitgliedschaft Sebastian Exner, Hauptfeuerwehrmann Jakob Dobberstein, 25 Jahre Aktiv Jan Werner, Oberbrandmeister Hans-Wilhelm Beimes, Feuerwehrmann Clemens Gasch , Oberfeuerwehrmann Lois Waldeck, 40 Jahre aktiv Wolfgang Both, Feuerwehrmann Thomas Hein und Patrice Grapentin, stellv. Gemeindebrandmeister Andreas Bock

Hohenhameln, den 21. Januar 2020: Vor 107 Gästen, Aktiven, Fördernden und Alterskameraden blickte Ortsbrandmeister Lars Kunz auf das Jahr 2019 zurück.

Mit 61 (Vorjahr 67) Einsätzen, knapp unter dem Vorjahr, dennoch der zweithöchste Wert in der Geschichte der Ortswehr seit 1882.
Lars Kunz berichtete in seinem Tätigkeitsbericht das die Wehr insgesamt 28 (VJ 24) Brandeinsätze, 29 (VJ 30) Hilfeleistungen und zu 4 (VJ 13) Fehlalarmen ausgerückt ist.
Auch in diesem Jahr war die Ortswehr bei 24 Einsätzen in den umliegenden Ortschaften und hat die dortigen Ortswehren unterstützt.

Bei der Vielzahl von Einsätzen erwähnte Kunz nur die eher untypischen Einsätze wie die Serie von Brandstiftungen in der Ortschaft, die zwei schweren Wohnhausbrände, die 11 Verkehrsunfälle und den Gefahrgutunfall auf der BAB 2.
Erfreulich war in 2019 eine aus Spendengeldern finanzierte zweite Anschaffung einer Wärmebildkamera.

Allen Spendern und Unterstützern danke Kunz ganz herzlich für die Unterstützung.
Im weiteren Verlauf wurde Wolfgang Both für 40 Jahre und Jan Werner für 25 Jahre aktive Mitgliedschaft geehrt.
Vom Musikzug wurde Sebastian Exner wurde für 20 Jahr Mitgliedschaft geehrt.
Befördert wurden zum Feuerwehrmann Clemens Gasch, Thomas Hein und Patrice Grapetin.
Zum Oberfeuerwehrmann Louis Waldeck und Nico Frenzel.
Jakob Dobberstein wurde zum Hauptfeuerwehrmann befördert.
Erster Hauptfeuerwehrmann wurde Jan Decker.

Bei den Grußworten aus Rat und Verwaltung sorgte der Bürgermeister Lutz Erwig noch für eine Überraschung. Hatte dieser noch eine Urkunde für den Gemeindebrandmeister Hans-Wilhelm Beimes in der Tasche und beförderte ihn zum Oberbrandmeister.
Nach gut zwei Stunden ging es mit einer Vesper zum gemütlichen Teil über.