Generalversammlung des Corps der Bürgersöhne Peine

Am 2. April fand erstmalig die Mitgliederversammlung des Corps der Bürgersöhne von 1814 e.V. Peine wieder im normalen Rhythmus statt. Rund 70 Mitglieder folgten der Einladung ins das Junggesellenzelt auf dem Schützenplatz in Peine.

Nach dem Verlesen des Kassenberichtes für das Jahr 2021 wurde ein neuer Kassenprüfer gewählt. Holger Willies ist als Kassenprüfer turnusgemäß ausgeschieden. Zu seinem Nachfolger wurde Thomas Best gewählt.

Erstmalig seit Beginn der Corona-Pandemie konnten wieder Wahlen durchgeführt werden. Die beiden Deputierten Jan Grünheit und Matthias Kühnel wurden wiedergewählt. Ebenfalls von der Versammlung bestätigt wurden Christian-Philipp Weitling als Hauptmann, Jan Herbig – aktuell Aktive Majestät – als Adjutant, und Domenik Viol als einer der beiden Schaffer. Nach 11 Jahren Collegiumsarbeit stellte sich Yannick Höver nicht zur Wiederwahl und schlug Philip Härke als seinen Nachfolger vor. Die Versammlung bestätigte diesen Vorschlag mit der Wahl zum Schaffer.

Nach 14 Jahren als Zeltmeister des Junggesellenzeltes legte auch Peter Zimmermann sein Amt nieder. Für seine langjährige Arbeit als „Hausmeister“ des Gebäudes bedankte sich die Collegiumssitzung mit einem großen Geschenk. Als Nachfolger für dieses Amt wurde Jens Bostel gewählt.

In ihren Ämtern wurden Christian Knop als Corpsbote und Dennis Brennecke als Feldwebel bestätigt. Sven Wansner verließ nach 4 Jahren durch Heirat das Collegium. Seinen Posten als 1. Leutnant bekleidet nun Victor-Lennart Weitling. Für ihn rückt Daniel Zieß als 2. Leutnant auf.

Zu guter Letzt wurden die Fähnriche und Fahnenbeschützer gewählt. Thomas Best verließ nach 8 Jahren durch Heirat ebenfalls das Collegium. Tim Helbig hört nach 9 Jahren auf. Felix Hofmann, Paul Höver, Max Kromarek, Tassilo Köther und Adrian Seifert wurden wiedergewählt. Neu ins Collegium gewählt wurden Finn Nowak und Lukas Reinicke.

Den vier ausgeschiedenen Collegiums-Mitglieder, Thomas Best, Tim Helbig und Yannick Höver, Sven Wansner, überreichten der Hauptmann und Adjutant ein Geschenk vom Collegium.

Unter dem letzten Tagesordnungspunkt „Verschiedenes“ wurden die Terminplanungen für das 2. Quartal in diesem Jahr bekannt gegeben. Unter anderem dabei der wiederbeginnende wöchentliche Schießabend, das Osterfrühshoppen, die Himmelfahrtsstation am Zelt, der Königsball und vor allem die bevorstehende Weihung der neuen Fahnen des Corps.

Mit den traditionellen Hochrufen beendet der Aktive Deputierte Jan Grünheit nach rund 3 Stunden die Generalversammlung.