Gifhorner Adam-Riese-Schule und NABU kooperieren

Gelungene Aktion mit den Schülern der 3c der Adam-Riese-Schule und den Freiwilligen des NABU Kreisverbandes Gifhorn e. V.

Dauerregen und Kälte konnten die Schüler der 3c nicht vom Einsatz ihrer Schule für die Natur zurückhalten. Gemeinsam wurden während eines Vormittages nicht nur drei Hochbeete gebaut, sondern auch der schuleigene Lichtteich von übermäßiger Beschattung befreit.

Vier Freiwillige des NABU Kreisverbands Gifhorn, zwei Schülerpraktikanten, Eltern und Lehrerin Frau Lindenlaub standen den Schülern mit helfender Hand zur Seite. Material und Werkzeug wurden von der BINGO-Umweltstiftung gefördert.

Die Kinder wurden in zwei Gruppen aufgeteilt, sodass jedes Kind nicht nur mit Astschere und Säge beim Freistellen des Teiches, sondern auch beim Aufbauen und Befüllen der Hochbeete Einblick in gelebten Naturschutz erhalten konnte. Die Beete wurden nach dem Aufbauen mit dem vom Lichtteich anfallenden Strauchschnitt bestückt und mit torffreier Erde befüllt. In den kommenden Jahren werden die Hochbeete von den Grundschülern betreut und gepflegt.

„Ich bin erstaunt wie begeistert die Schüler und Schülerinnen die anfallenden Arbeiten erledigt haben,“ so FÖJ´lerin Josephine Kühn vom NABU Kreisverband Gifhorn. „Trotz nasser Kleidung und fast steif gefrorener Finger ist die Aktion so erfolgreich gewesen, dass wir in Zukunft auch noch weitere Projekte in Angriff nehmen wollen.“ So sollen von dem vorhandenen Strauchschnitt Totholzhecken angelegt und auf dem Gelände der Schule Nistkästen installiert werden. Auch das vorhandene Insektenhotel im Schulgarten benötigt eine Sanierung.

Zur Unterstützung bei der Naturschutzarbeit sucht der NABU Kreisverband Gifhorn e. V. ab sofort noch engagierte junge Leute, die ein Freiwilliges Ökologisches Jahr absolvieren möchten.

Neben den schulischen Aufgaben, werden auch Außeneinsätze gehören. Mithilfe bei Renaturierungsmaßnahmen im Moor, den Bau von Amphibienschutzzäunen und der Schnitt von Obstbaumgehölzen tragen zum aktiven Natur- und Umweltschutz bei.

Bewerbungen können  direkt an die Einsatzstelle unter info@nabu-gifhorn.de  geschickt werden.

Rückfragen:  

– Email: info@nabu-gifhorn.de

– Tel.: 05373/4361  Doris Plenter, Beate Wäsch