Junge Familien leiden unter Stress: Heimatbund Calberlah bietet Hilfe an

Junge Familien werden gefordert, die Gründe dafür sind vielfältig. Die Schaffung eines Eigenheimes, Kindererziehung, Stress im Beruf. Besonders der Beruf begleitet junge Väter und Mütter noch bis weit bis nach Dienstschluss in den Abend hinein und lässt sie oft nicht los. Es ist ein ewiger Kampf zwischen dem eigenen Anspruch und der zur Verfügung stehenden Zeit. Einiges im Alltag verbleibt, es ist manchmal einfach nicht zu schaffen.

Es ist wichtig, dass junge Familien in den Dörfern eine Heimat finden

Jedes Dorf ist stolz auf seine jungen Familien im Ort. Wir brauchen junge Menschen, sie sind unsere Zukunft und werden später einmal unser aller Geschick bestimmen. Unser Ziel muss es sein, ihnen ein attraktives Umfeld zu bieten. Kitas, Einkaufsmöglichkeiten, Ärzte, einfach eine gute Infrastruktur bieten, die Politik ist hier auch gefordert. Die Vereine im Ort ebenso, mit passenden Angeboten für die ganze Familie.

Wie können junge Familien entlastet werden?

Viele Menschen suchen trotz der hohen Preise für eigenen Wohnraum ein Hausgrundstück und gerade junge Familien legen Wert auf ein Haus mit Garten, auch der Kinder wegen. Konnte dann ein Hausgrundstück erworben werden, befinden sich im Garten etwas älterer Immobilien oft noch alte Obstbäume. Oft sind diese im Laufe der Zeit etwas vernachlässigt worden und bereiten bald Probleme. Der Walnussbaum verlangt nach immer mehr Platz, der Apfelbaum wächst bis in die Dachrinne hinein und der Kirschbaum liefert nur „verschimmelte“ Früchte.

Der Heimatbund Calberlah kann hier etwas helfen und jungen Familien Hilfestellung bei der Pflege des eigenen Gartens geben, ihnen so auch etwas vom Druck des Alltages nehmen.

Es werden Tipps für den Schnitt und die Gesunderhaltung der Obstbäume gegeben, auf Wunsch wird auch der Schnitt in der Praxis erklärt und auf Möglichkeiten der Gartengestaltung hingewiesen. Mit den richtigen Maßnahmen lässt der Walnussbaum wieder die Sonne in den Garten und auf einmal ist ein geeigneter Platz für das Planschbecken der Kinder da. Der Apfelbaum ist so geschnitten, dass der Abstand zum Haus gewahrt bleibt und auch der Kirschbaum liefert wieder knallrote Kirschen zum Naschen.

Der Heimatbund verlangt kein Geld für die angebotene Hilfe. Nehmen Sie dieses Angebot an, denn wir wollen, dass es Eltern und Kindern gut geht.

Kontakt zum Heimatbund Calberlah ist über heimat.kaluerlege@freenet.de möglich.

Heimatbund Calberlah, Karsten Karwehl