Neuer Vorstand bei den Wolfsburger Funkamateuren

Uwe Stöck neuer Vorsitzender

Uwe Stöck, Jürgen Koch, Peter Bieber und Horst Blüm bilden den neuen Vorstand des Deutscher Amateur-Radio-Club e.V. (DARC) Ortsverband Wolfsburg. Im Rahmen der noch vor der Corona-Krise veranstalteten Mitgliederversammlung stellte sich Dr. Hans Eichel nach vier Jahren als Vorsitzender nicht wieder zur Wahl.

Zu Beginn der Veranstaltung ehrte der scheidende Vorsitzende zunächst langjährige Mitglieder des Clubs. Für 50 Jahre Mitgliedschaft im DARC wurde Dr. Andreas Söchting geehrt. Eine Ehrung für 40 Jahre Mitgliedschaft wurde Michael Rühl zuteil. 25 Jahre Mitglied im Club sind Kassenwart Horst Blüm und Georg Hanke.

Ehrung für 25 Jahre Mitgliedschaft: Dr. Hans Eichel (li) und Horst Blüm (re)
Ehrung für 25 Jahre Mitgliedschaft: Dr. Hans Eichel (li) und Horst Blüm (re)

In seinem letzten Bericht als Vorsitzender der Funkamateure ging Dr. Eichel noch einmal auf die zahlreichen Veranstaltungen des Jahres 2019 ein, bei denen sich der Verein den Wolfsburger Bürgern präsentierte. Höhepunkt des vergangenen Jahres war zweifellos der Tag der offenen Tür im Wolfsburger Phaeno. An insgesamt drei Tagen stellte eine Gruppe von 13 Funkamateuren den Besuchern die Welt der drahtlosen Kommunikation vor. Neben der von Samuel Morse 1833 entwickelten Morsetelegraphie zeigte die Gruppe auch neue Möglichkeiten des Amateurfunks. Auf großen Bildschirmen konnten die Besucher sofort erkennen, in welchen Ländern weltweit die Signale aus dem Wissenschaftsmuseum zu hören waren.

Im Jahr 2019 nahm der Ortsverband Wolfsburg an zahlreichen Wettbewerben erfolgreich teil. In der deutschlandweiten Clubmeisterschaft des Deutscher Amateur-Radio-Clubs e.V. errangen die Wolfsburger Funkamateure Platz 23 von 546 teilnehmenden Ortsverbänden. In der ewigen Bestenliste des DARC liegt der Club sogar in den TOP 20. Lutz Gutheil, stellvertretender Vorsitzender des Clubs, dankte allen Teilnehmer in seinem Bericht für ihre Unterstützung. Besonders hervor hob er Christian Hilmer, der im vergangenen Jahr in seiner Klasse den ersten Platz deutschlandweit sowie Platz 8 in der Region Mittel-, Süd- und Osteuropa errang.

Am Ende seines Berichtes erhielt Dr. Eichel aus den Händen von Christian Hilmer im Namen aller Mitglieder ein Präsent zum Dank für die geleistete Arbeit. Auch der aus dem Amt ausscheidende 1. Stellvertreter Lutz Gutheil erhielt zum Dank ein Präsent.

Zum Abschluss der Mitgliederversammlung wählten die Anwesenden den neuen Vorstand des Ortsverbandes Wolfsburg. Uwe Stöck führt als neuer Ortsverbandsvorsitzender den Club an. Er wird von Jürgen Koch als erstem Stellvertreter und Peter Bieber als zweitem Stellvertreter unterstützt. Kassenwart Horst Blüm wurde in seiner Funktion bestätigt. Die Amtsdauer des neuen Vorstandes beträgt zwei Jahre.

Uwe Stöck gab als neuer Vorsitzender einen ersten Ausblick auf die für das Jahr 2020 geplanten Veranstaltungen und Aktionen. Neben verschiedenen Exkursionen sind verschiedene Vorträge rund um den Amateurfunk geplant. Weiterhin ist der Aufbau einer Station für die Kommunikation über den neuen Amateurfunksatelliten „Oscar-100“ geplant.