Reichlich Unterstützung für unser Challenge Team


Im ganz normalen Praxisalltag kommen allein schon ganz gute Zahlen auf den Schrittzählern zusammen: die Wege in der Praxis an sich, auf den Hausbesuchsrunden, die von uns absolviert werden (an drei Tagen in der Woche werden regelmäßig von uns Patienten sowohl in Heimen als auch zuhause angefahren, besucht und nach dem Rechten gesehen) und falls mal jemand früh morgens nicht zum Blutabnehmen in der Praxis erscheinen kann, wird auch das von uns per Hausbesuch erledigt. In Corona Zeiten kann das schon mal lustig aussehen … 

Nun sind Tag 3 und 4 der Challenge bereits um und es wird Zeit, sich auf den Endspurt vorzubereiten, die Planungen für ein aktives Wochenende laufen bereits auf Hochtouren. Wir hoffen natürlich, dass das Wetter einigermassen mitspielt, und wir keine Neoprenanzüge brauchen werden. Geplant sind natürlich Laufen, Radfahren, Wandern und Golf spielen ….