Tennis-Gemeinschaft Sievershausen baut LED-Flutlichtanlage

Die vier Sandplätze der TG Sievershausen.
Die vier Sandplätze der TG Sievershausen.

Sievershausen. Zur diesjährigen Mitgliederversammlung der Tennis-Gemeinschaft Sievershausen (TGS) konnte der 1. Vorsitzende Andreas Türschmann über 30 Aktive und Passive im Tennisheim begrüßen, für die ein wichtiger Beschluss auf der Tagesordnung stand . “Aktuell zählt unser Verein 128 Mitglieder und wir freuen uns über weitere Eintritte, bis wir die 130er Marke knacken können”, stellte er heraus.

Die 2. Vorsitzende Christina Schwieger erinnerte an die erfolgreiche Saisoneröffnung im April, an der zahlreiche Tennis- und Boulebegeisterte teilnahmen. Als kleine Überraschung verschenkte sie an die anwesenden Tennisspieler und – spielerinnen einen Vibrationsdämpfer bedruckt mit dem neuen Logo der TGS. “Die Mitglieder haben mit dem letztjährigen Beschluss über die Einführung des neuen Logos neue Wege für die Verwendung frei gemacht”, freute sie sich.  Sportwart Sebastian Neuner berichtete über den Punktspielbetrieb mit einer Damen- und drei Herrenmannschaften sowie zwei Spielgemeinschaften mit dem benachbarten Verein MTV Immensen. Insbesondere hob er die fleißige Trainingsbeteiligung beim Vereinstrainer Lajos Levai hervor . “Das gute Trainung zeigt Wirkung. Die Herren 40 konnten bereits zwei Mal in Folge aufsteigen und stehen in dieser Saison wieder mit einem Konkurrenzteam an der Tabellenspitze”, gab Neuner freudig bekannt. “In diesem Sommer nehmen wir wieder mit zwei Teams an dem TNB Vereinspokal teil”, teilte er mit und erinnerte an den Pokalsieg der Damen in der Nebenrunde im letzten Jahr. Jugendwart Markus Prilopp zeigte sich ebenfalls zufrieden mit den Leistungen der Junioren A und B. “Die beiden Jugendmannschaften schlagen sich gut in ihren Punktspielen und werden immer besser.” Er informierte weiter über die positive Entwicklung im Jugendtraining mit dem neu gewonnenen Jugendtrainer Karsten Seeger. “Wir haben zum Start und zur Unterstützung des Trainings mit den Jüngsten ein umfangreiches Equipment angeschafft, was viel Abwechslung und Spaß auf den Platz bringt”, resümierte Prilopp.  Im Anschluss an die Jahresberichte und der Vorstellung des Kassenberichtes durch die Kassenwartin Tanja Losert wurde der Vorstand einstimmig entlastet.

Nachdem die Mitglieder im Rahmen der Mitgliederversammlung im Oktober 2021 ausführlich über die Planung einer Flutlichtanlage informiert wurden, sollte nunmehr das größte Projekt der TGS seit Jahren beschlossen werden. “Der Neubau einer LED Flutlichtanlage für zwei von vier Tennisplätzen ermöglicht das Tennis spielen in den Abendstunden und sichert volle Trainingseinheiten während der gesamten Saison”, erläuterte Neuner. Mit Stolz konnte Türschmann bekannt geben, dass die beantragten Fördermittel für den Sportstättenbau sowohl vom Regionssportbund Hannover als auch von der Stadt Lehrte genehmigt wurden. Weitere Fördermittel stehen in Aussicht, so dass ein Teil der Baukosten von insgesamt 31.000 Euro finanziert sei. “Wir hoffen jedoch, dass sich angesprochene Sponsoren zudem entscheiden, uns als TGS finanziell zu unterstützen. Sie würden damit einen wichtigen Beitrag leisten, um mit dem Neubau einer Flutlichtanlage eine Investition für die Zukunft zu tätigen”, so Türschmann weiter. Schließlich waren sich die Mitglieder einig und gaben dem Vorstand grünes Licht. Die Flutlichtanlage wird noch in diesem Jahr gebaut.

Nach der gelungenen Mitgliederversammlung lud der Vorstand alle Anwesenden zu leckerem Grillgut und geselligem Beisammensein ein.