TV Jahn Judoka in Salzwedel erfolgreich

Beim traditionellen Baumkuchenturnier konnten vier vereinseigene Kämpfer des TV Jahn Wolfsburg Medaillen erringen. Das Turnier war mit 80 Kämpfern aus sechs Vereinen gut besetzt. Der TV Jahn besetzte die Altersgruppen U7, U9 und U13.

In der U 7 errang Frederik Rabsch die Silbermedaille. Frederik kämpfte in einem großen Pool und war erst im Finalkampf ganz knapp seinem Gegner unterlegen.

In der U9 setzte sich sein Bruder Theoder Rabsch durch. Theoder gilt als großes Talent, was er in Salzwedel unter Beweis stellte. Er fegte seine Gegner förmlich von der Matte und ließ ihnen nicht den Hauch einer Chance und beendete alle Kämpfe vorzeitig mit Ippon Wertung. Er holte sich verdient die Goldmedaille.

Ebenfalls Gold holte sich in der U13 Klara Rabsch. Klara kämpfte hochkonzentriert. Zu keiner Zeit war sie gefährdet und holte sich verdient den ersten Platz.

Nora Bahr konnte sich in der U13 in ihrer Gewichtsklasse auch durchsetzen. Couragiert trat sie ihren Gegnern entgegen und holte sich auch die Goldmedaille.

In der Gesamtwertung konnte der TV Jahn den vierten Platz erringen und die jungen Judo Talente bekamen einen Baumkuchen überreicht.

Zuammen mit ihren Betreuern Jessica Rabsch und Marina Bahr wurde dieser in gemütlicher Runde auch sogleich verspeist.