Velpker SV nimmt Trainingsbetrieb wieder auf

Die Corona Krise hat natürlich auch den Betrieb der Vereine in unserer Samtgemeinde lahmgelegt. Durch die jetzt angesetzten Lockerungen können nun endlich die einzelnen Sparten in den Vereinen langsam wieder ihren Trainingsbetrieb aufnehmen. Das gilt selbstverständlich auch für den Velpker Sportverein. Leider wird die Schulsporthalle noch bis zu den Sommerferien geschlossen bleiben. Das bedeutet für Sportarten wie Tischtennis, Handball oder Badminton erstmal sehr eingeschränkten oder keinen Trainingsbetrieb. Die Sparten- und Trainingsleiter sind hier in der Diskussion wie es weitergeht. Der Gymnastikraum des Vereins steht den Gruppen zur Verfügung aber, hier müssen natürlich die noch geltenden Richtlinien eigehalten werden. Hipp-Hopp-Zumba und einige Gymnastikgruppen haben aus der Not eine Tugend gemacht und haben ihr Training auf die Außenplätze gelegt – dort mit dem nötigen Abstand. Bei den Kindern wird der Verein noch einige Zeit warten. Die Hoffnung besteht allerdings, dass es auch hier bald weitergeht. Die Jugend der Leichtathleten haben zum Training ihre Gruppen geteilt, aus vier sind neun geworden, prima – so geht’s.
Das Tanztraining startete am 11. Juni ab 17:30 Uhr. Leider wird es hier erstmal nur mit vier bis fünf Paaren je Kurs weitergehen können. Die Radfahrer haben ihre „Corona-Pause“ am 8. Juni beendet und treffen sich nun wieder jeden Montag neun Uhr am Vereinsheim an der Prügeleiche.
Man sieht der kommunale Sport ist wieder gestartete. Mit Einschränkungen, aber es geht weiter. Der Velpker SV hofft, wie wir alle, dass bald ein normaler Trainings- und Wettkampfbetrieb möglich ist.
Informationen zur aktuellen Situation in den einzelnen Sparten in der Geschäftsstelle des Vereins zu den Öffnungszeiten unter Tel.: 05364/7272