Weihnachtsfeier bei der Suchtselbsthilfe “Goethe33”

Die Suchtkrankenselbsthilfe „Goethe33“ hatte am 4. Advent zur Weihnachts- und Jahresabschlußfeier in den großen Saal des Föhrenkrugs eingeladen. Die Tische waren festlich eingedeckt für eine weihnachtliche Atmosphäre.

Bernd Baumeyer, 1. Vorsitzender gab in seiner Ansprache einen Überblick über die Genesungsarbeit des Vereins unter den erschwerten Bedingungen der CoVid-19-Pandemie. Bewußtseinsverändernde Substanzen sind generell eine Schwächung des Immunsystems, die Gefahr der Suchterkrankung ist in der Isolation der Pandemie vermehrt vorhanden. Um so wichtiger, dass die Hilfsangebote für Suchtkranke und Angehörige weiterhin gegeben sind. Das konnte die Selbsthilfe in der Goethestraße 33 auch unter den schwiergien Gegebenheiten mit zusätzlichen Gruppenstunden erfolgreich gestalten.

Dass der aktive Anschluß an eine abstinenzorientierte Gemeinschaft von langzeitigem Erfolg gekrönt ist, zeigt die Praxis. Eine weitere Gruppenfreundin konnte die Ehrung für ihr 35-jähriges Trockenheitsjubiläum entgegennehmen, ein sehr bewegender Moment der Veranstaltung.

Im weiteren Verlauf gibt es Kaffee und Kuchen. 2 Gruppenfreundinnen sorgen mit ihrer Aufführung für fröhliche Stimmung. Das gemeinsame traditionelle Singen von Weihnachtsliedern ist leider nicht möglich. Die gemeinsame Zeit wird gut genutzt, um sich auszutauschen.

Im weiteren Verlauf erhalten alle Besucher eine abstinente süße Weihnachtstüte mit Kaffee, Schoko-Weihnachtsmann und einer Süßigkeit ‚vom Christkindl‘ überreicht.

Zum Abschluß wird darauf hingewiesen, dass es auch über die Feiertage und die Jahreswende eine durchgängige Unterstützung gibt – zum einen über das Beratungstelefon 0174 5672187 sowie über die Homepage. Gruppenfreunde haben sich bereit erklärt, an Heiligabend von 18 – 22 Uhr und am 1. Feiertag nachmittags die Gruppe offen unter Einhaltung der gültigen Coronaregeln offen zu halten.

Hinweis: Die Teilnehmer der Weihnachtsfeier brachten die Nachweise für die vollständige Impfung / Genesung mit einem aktuellen 24-Std.-Test bzw. mit 3-facher Impfung versehen.

Homepage: www.suchtkrankenhilfe-fuer-betroffene-und-angehoerige.de