Wiedereröffnung des Druidenmuseums im Peiner Logenhaus

Nach Umbauarbeiten und der langen Corona Pause, wurde das seit 2016 bestehende Druidenmuseum im Rahmen der jährlichen Druiden-Akademie wieder eröffnet. Teilnehmer*innen aus 18 Druiden- und Frauenlogen nahmen an der Druiden-Akademie teil und diskutierten aktuelle Themen wie Nachhaltigkeit und die Rolle sozialer Medien. Ebenso wurden Maßnahmen zur zukünftigen Entwicklung der Logen von den Teilnehmer*innen debattiert. Darüber hinaus thematisierten sie die zeitlosen Werte der Humanität, damit das Gedankengut der Druiden immer den aktuellen Zeitgeist entspricht und fortentwickelt wird.

Die Museumserweiterung trug die Vielzahl an Exponaten des seit 1781 bestehenden Druiden Orden aus Deutschland, Europa, USA, Australien und Neuseeland Rechnung. Ziel war es, diese Zusammenzufassen und in einer neu strukturierten Ausstellung in neuen Räumlichkeiten der Öffentlichkeit für Besichtigungen anzubieten. Das Museum ermöglicht einen Einblick in die Tradition und Arbeit der Druiden. Engagiert und mit viel Einfühlungsvermögen wurde ehrenamtlich eine aufwendige Katalogisierung vorgenommen. Das Besondere ist, dass fast jedes Exponat mit einem QR-Code versehen ist, über den weitere Informationen abrufbar sind. Wer neugierig ist, kann gern ein Besichtigungstermin per

E-Mail: info@lessing-loge.de vereinbaren.