49. Hubertusschießen der Schützengesellschaft Lehre

Der Herbst ist gekommen und nun war es wieder endlich soweit. Seit 1971 richtet die Schützengesellschaft Lehre von 1863 im November das Hubertusschießen im Schützenheim am Börneken aus. Eigentlich wäre es die 50. Auflage gewesen doch Corona verhinderte die Austragung im letzen Jahr, so muss das Jubiläum auf 2022 verschoben werden.

Insgesamt folgten fünf Vereine der Ortschaft Lehre der Einladung. Jede Mannschaft hatte 6 Schützen zu stellen, die auf dem 50m KK Stand den diesjährigen Sieger ausschossen. Der 2.Vorsitzende Frank Prost begrüßte, unter Berücksichtigung der 2G Regel, im Vorfeld alle Anwesenden und erinnerte an die spannenden Wettkämpfe der letzen Jahre und sagte auch diesmal einen engen Wettstreit der Mannschaften voraus. Er sollte recht behalten.

Am Ende hatte die Mannschaft des VfL Lehre 1910 die Nase vorn. Mit 287 Ringen sicherten sie sich den ersten Platz, am besten traf hierbei Thomas Schichta mit 58 Ring. Der zweite Rang ging an die Gastgeber. Die Schützengesellschaft Lehre mit 281 Ring, bester Schütze war Thomas Wolf mit 59 Ring. Denkbar knapp geschlagen freute sich der Karnevalverein Lehre mit 280 Ringen über den dritten Platz. Hier traf Han Janssen mit 58 Ringen am Besten. Vierter wurde die Schweineversicherungskasse Lehre 1905 mit 269 Ringen, bester Schütze: Jens Frickmann mit 57 Ringen. Den fünften Rang erreichte der Spreewaldclub Lehre mit 254 Ring, bester Schütze Thomas Osumek mit 55 Ring.

Schützenchef Bernd Krüger bedankte sich für die Teilnahme, die guten Ergebnisse und den vielen fleißigen Händen von Bewirtung und Schießaufsicht. Einziger Wermutstropfen für den Vorstand der SG Lehre um Schiessportleiter Bodo Reuper war, dass weder der Kulturverein Lehre noch das Team der Gemeindeverwaltung der Bitte um Rückmeldung zur Teilnahme nachgekommen waren.

Traditionell luden am Ende die Sieger des Schießens der VfL Lehre, zuletzt 2009, nach alter Sitte alle Teilnehmer auf einen Schnaps ein. Anschließend klang das Hubertusschießen 2021 bis in die späten Abendstunden aus.

Foto: Die Schützengesellschaft ehrte die teilnehmenden Vereine und die Mannschaftsbesten.

von links: Peter Hiegeist und Thomas Wolf (SG Lehre), Han Janssen und Heinz-Josef Jansen (Karnevalsverein Lehre), Bernd Krüger (Vorsitzender SG Lehre), Michael Stock, Thomas Osumek (Spreewaldclub), Jens Frickmann (Schweinekasse), Carsten Thiele und Thomas Schichta (VfL Lehre 1910).