Hoitlinger und Tiddischer Jäger pflanzen Streuobstwiese

Zu einer Pflanzaktion  trafen sich einige Jäger aus den Jägerschaften Tiddische und Hoitlingen in ihren jeweiligen Revieren (natürlich unter schärfester Einhaltung der Corona Regeln). Ziel war die Erstellung einer Streuobstwiese, mit den vom Landkreis Gifhorn zur Verfügung gestellten Obstbäumen, aus dem Förderprogramm “Natürlich Wild”. Heiko Lehn stellte in Hoitlingen und Tiddische dafür seine Ausgleichsfläche zur Verfügung, Vater Hermann unterstützte tatkräftig mit seinem Bagger. Jeder der teilnehmenden Jäger buddelte mit reichlich Abstand zu seinem Nachbarn seinen Baum ein, der mit Pflanzpfahl und Fegeschutz versehen wurde. Jetzt bleibt zu hoffen, dass die alten Obstbaumsorten anwachsen. Ein paar Eimer Wasser werden das Überleben sicher begünstigen, hoffentlich finden sich auch dafür einige Freiwillige im schwierigen ersten Jahr. Danke an Heiko Lehn für die Fläche und dem Landkreis Gifhorn Fachbereich Umwelt für die Unterstützung und die schönen Bäume, sowie natürlich die beteiligten Helfer.

 

Haben auch Sie Flächen, die Sie zur Verfügung stellen können? Dann melden Sie sich bei den Jägern ihres Ortes. Damit wir auch künftig die Flora und Fauna unserer Heimatorte zum blühen bringen können, benötigen wir ihre Unterstützung.

 

Michael Müller / Obmann für Naturschutz / Hegering Werder