Jessica Störer Mayr neu im Vorstand des SK-Rethen

Pünktlich um 19 Uhr eröffnete der 1.Vorsitzende Daniel Trelewsky die diesjährige Jahreshauptversammlung. Er begrüßte alle Anwesende, bedankte sich für die gute Zusammenarbeit beim Vorstand und bei den vielen fleißigsten Helfern für Ihre im letzten Jahr geleistete Arbeit. Er stellte fest, dass die Einladung ordnungsgemäß erfolgt sei und somit die Versammlung beschlussfähig sei. Stellvertretend für den Bürgermeister Frank Engeler richtete anschliessend Horst Piksa die Grüße des Rates aus.

Wegen der Pandemie hatten nur wenige Schießen stattfinden können und deshalb vielen die Berichte des Vorstandes und der einzelnen Spartenleiter sehr kurz aus. Lobend erwähnte André Piksa das Engagement der Kinder und Jugendschützen und freute sich über drei Neueintritte.

Gemeinsam mit Christian Detgen dankte er der leider aus dem Amt scheidenden Kinderschießsportleiterin Lena Harms (Voges) für 22 Jahre Führung der Kindergruppe. Sie bekam dafür zu Ihrer großen Freude einen Blumenstrauß, einen Präsentkorb und ein Erinnerungsfoto von “ihren” Kids. Bei den durchgeführten Wahlen wurden alle derzeit im Amt befindlichen einstimmig wiedergewählt. Neu ins Amt als Kinderschießsportleiterin gewählt wurde Jessica Störer Mayr und als Ersatzkassenprüfer Matthias Ulrich.

Für 25 jährige Mitgliedschaft wurden Brigitte Pardeyke und Christian Sadura geehrt. Vereinsschießsortleiter Jörg Tiede überreichte die Nadel in Bronze vom NSSV an Jürgen Voges und die Silbernadel an André Piksa. Den Vereismeistern überreichte er Nadeln für verschiedene Disziplinen. Heinrich Kremling (5), er hat sich auch für die Landesmeisterschaften qualifiziert. Christian Detgen, Karla Helwes (3), Alissia Paul, Martin Pudelek (2), Benita Paul, Samantha Locke, André Piksa, Frank Praast, Josta Haase, Tom Hermans und Lucy Maas. (In Klammern die Anzahl der Titel).

Befördert wurden Hanna Bielau zum Feldwebel. Zum Oberfeldwebel Ute Schlote, Karla Helwes, Achim Helwes, Andrea Voges und Detlef Trelewsky.

Bevor der 1. Vorsitzende die Versammlung beendete, berichtete Christian Detgen zur Freude aller Anwesenden, dass der LG-Stand im Jahr 2023 auf das elektronische Meyton-Meßsystem umgestellt werden soll.

Das Schützenfest , so berichte Frank Praast, soll wie geplant stattfinden.