White Horse Theatre gastiert in der Grundschule Lengede

Einen Englischunterricht der besonderen Art konnten am vergangenen Mittwoch die dritten und vierten Klassen an der Grundschule Lengede erleben. Zu Gast waren die britischen Schauspieler Jessica Millot und Joe Donnison des renommierten White Horse Theatre mit ihrem Theaterstück Spot the Dog.

Jessica als Hilary und Joe als Hilarys Hund Spot, der Essen liebt, gerne mit Kindern spielt, viel „Quatsch“ macht und sogar sprechen kann, zogen die Schülerinnen und Schüler sowie deren Lehrerinnen in Ihren Bann.

Bestand bei einigen Schülerinnen und Schülern im Vorfeld noch die Sorge, eventuell nicht viel von dem englischsprachigen Stück zu verstehen, löste sich diese Sorge schon in kürzester Zeit in Luft auf. Mit ihrer sympathischen Art, mit der die beiden Schauspieler die ansprechende Handlung vortrugen, zogen sie die Kinder von der ersten Sekunde an in ihren Bann.

Dabei gab es auch viele Interaktionen mit dem Publikum, so dass die Schülerinnen und Schüler ganz nebenbei und mit viel Spaß wichtige Vokabeln aus verschiedenen Wortfeldern des Englischunterrichts an der Grundschule (Farben, Kleidung, Essen, Hobbys, ect.) aktiv und passiv wiederholten.

Durch das an die Englischkenntnisse und das Alter das Publikums angepasste Vokabular, das professionelle Bühnenbild, die ansprechenden Requisiten sowie die gekonnt eingesetzte Mimik und Gestik der Schauspieler vergingen die ca. 45 Minuten wie im Fluge.

In der anschließenden Befragung der Klassen äußerten sich die Kinder durchweg positiv. Als besonderes Highlight empfanden viele die Möglichkeit, den Schauspielern im Anschluss an das Stück Fragen stellen zu dürfen – natürlich auf Englisch. Aber auch die lustigen Handlungen, die witzige Art des „Hundes“ und die Interaktion mit dem Publikum hoben die Kinder lobend hervor.

Getreu dem Motto „Learn English through theatre“ touren insgesamt neun Theatergruppen von 2-4 englischen Schauspielern des 1978 durch Peter Griffith gegründeten englischsprachigen und pädagogischen Tourneetheaters durch ganz Deutschland, Teile Europas und auch mit zwei Tourneegruppen durch China und Japan.