Flächenbrand am Mittellandkanal bei Sülfeld

Ausbreitung kann durch beherztes Eingreifen eines Passanten verhindert werden

Zu einem Flächenbrand auf der Nordseite des Mittellandkanals bei Sülfeld wurden am Samstag um 12:24 Uhr die Ortsfeuerwehren Fallersleben und Sülfeld alarmiert. Spaziergänger hatten das Feuer in Höhe des Container-Terminals bei Sülfeld entdeckt und den Notruf 112 gewählt.

Aus Sorge, das Feuer könnte sich weiter ausbreiten, zog ein Mann sein T-Shirt aus und begann, damit die Flammen zu ersticken. Mit Hilfe von Wasser aus dem nahen Kanal durchnässte er das T-Shirt wieder und wieder und konnte so eine Ausbreitung wirksam verhindern. Die alarmierten ehrenamtlichen Kräfte aus Fallersleben und Sülfeld zogen nach ihrem Eintreffen noch das Brandgut auseinander und führten Nachlöscharbeiten durch.

„Ein großes Dankeschön gilt dem Passanten. Durch seinen beherzten Einsatz hat er verhindert, dass sich die Flammen weiter ausbreiten konnten. Durch die trockene Witterung ist das Gras momentan sehr trocken, so dass die Flammen ausreichend Nahrung gefunden hätten“, sagte Einsatzleiter Tim-Bastian Freier, Ortsbrandmeister aus Fallersleben, zum Einsatzende.
Im Einsatz waren die Ortsfeuerwehren Fallersleben (Tanklöschfahrzeug) und Sülfeld (Löschgruppenfahrzeug) mit insgesamt 10 Einsatzkräften. Der Einsatz war nach rund 30min beendet. Wie es zu dem Feuer kommen konnte, bleibt unklar.