Heimatbund Calberlah – Plattdeutscher Bücherkoffer geht auf Reisen

Plattdeutscher Bücherkoffer kommt vorbei

Beim Heimatbund Calberlah gibt es Literatur aus dem Plattdeutschen Bücherkoffer zu leihen, direkt vor der eigenen Haustür.

Amüsante Geschichten und Wissenswertes vom kleinen Heftchen bis hin zum Buch birgt der Koffer in sich und auf seinen Reisen bringt er ein klein wenig  Plattdeutsche Kultur mit ins Haus. Ein großer Teil der Bücher ist im Ostfälischem Platt geschrieben, dem Plattdeutsch für diese Region.

Im Gegensatz zum Hochdeutsch lässt die Plattdeutsche Sprache die Freiheit der Mündlichen Rede in Worten verpackt zu. Sie ist direkter und die Spontanität ein fester Bestandteil von ihr. Als gesprochene Mundart gibt es nur wenige Regeln in ihrer Schreibweise, kurz gesagt: Wie du sie hörst, so schreibe auch.

Nicht überall im Niederdeutschen Raum wird gleich gesprochen, denn sinnvollerweise haben sich durch die in der Tradition unterschiedlich entwickelten Sprachräume auch ihre Eigenheiten bewahrt. In Mecklenburg-Vorpommern anders als in Westfalen, Niedersachsen oder in  Schleswig Holstein. Die Regionalen Unterschiede sind beträchtlich, schon im Nachbardorf kann anders Platt gesprochen werden und die wenigen die es noch können, werden nicht müde darauf hinzuweisen. Aber alle Sprachräume haben etwas gemeinsam, die direkte und ungeschminkten Art, manchmal etwas grob aber ehrlich, ohne Eleganz aber immer authentisch. Plattdeutsch zeugt von einer Leichtigkeit, einer in der selbst die übelsten Schimpfwörter noch harmlos erscheinen.

Um den Koffer weiter mit Büchern füllen zu können, bittet der Heimatbund Calberlah um Bücherspenden mit Plattdeutscher Literatur aller Art, besonders gesucht werden Kinderbücher oder Schulhefte in der Plattdeutschen Literatur.

Kontakt ist per Mail an heimat.kaluerlege@freenet.de möglich.

Karsten Karwehl