Landfrauen unterwegs zum Inselhüpfen

Die viertätige Reise der Landfrauen Vorsfelde und Umgebung hielt ein breites Angebot und viele aufregende Besonderheiten bereit. Am Mittwoch, den 01. September ging es mit dem Veranstalter bioOtours Richtung Aurich. Dort angekommen, stand zunächst eine Stärkung auf dem Programm. Die klassische Ostfriesentorte bei einer Teezeremonie schmeckten allen besonders gut und so ging es gut gestärkt auf einen Rundgang durch die gut erhaltenen Häuser, die eine Architektur aus verschiedenen Jahrhunderten vereinen.

Am zweiten Tag, dem Donnerstag, ging es über das Meer auf die Insel Langeoog. Nach der Überfahrt durch das UNESCO-Wattenmeer stand eine Kutsche für eine schöne Rundfahrt bereit. Nach Erkundung der Umgebung gab es dann eine Freizeit, bevor es gegen Abend zurück nach Aurich ging.

Als ob die Augen mit dem gestrigen Tag nicht bereits genug verwöhnt wurden, ging es am dritten Tag durch die schönen Strände und Dünen der „Königin der Nordsee“. Norderney. Eine gemütliche Fahrt mit einer kleinen Bimmelbahn ist dafür genau das Richtige. Es wurde ein entspannender Tag an der Strandpromenade bei Spaziergängen verbracht.

Einen letzten Höhepunkt gab es dann direkt nach dem Check-Out und auch dieser Morgen startete ereignisreich. Eine Rundfahrt durch die Warfendörfer wurde besonders durch die Reiseleitung und die vielen interessanten Einblicke zu einem besonderen Erlebnis. In Rysum hörten wir ein Orgelkonzert auf der ältesten Orgel Europas aus dem Jahre 1457.  Zu bestaunen gab es die vielen gewaltigen Deichbauten und die historischen Ortskerne der kleinen Gemeinden. Die Erinnerung an den schiefsten  Kirchturm  der Welt, in Suurhausen, wird dabei ebenfalls ein Bild bleiben, dass jeder mit nach Hause nehmen wird. Mit diesem spannenden Trip endete die viertägige Reise nach Aurich.

Begeistert von der Reise wurde die Heimreise angetreten.