Joachim Lüken gewinnt das Mehrumer Schweinepreisschießen

Die Erstplatzierten v.l.n.r.: Uwe Bodensieck, Birgit Aumann, Joachim Lüken, Regina Jansen, Rainer Bahr

Am Samstag, den 29. Februar 2020 fand die Preisverteilung des diesjährigen Schweinepreisschießens des Schützencorps Mehrum statt. Durchgeführt wurde es in dem Zeitraum vom 20. Januar bis zum 02. Februar.

An allen Schießterminen erhielten die Schützen mit dem tagesbesten Einzelteiler einen Sonderpreis.  Zu Beginn der Preisverteilung begrüßte der 1. Vorsitzende Mirko Langer alle Anwesenden und wünschte  einen guten Appetit zum traditionellen Wurstessen. Vor der Bekanntgabe der Platzierungen für die Fleisch- und Wurstpreise sprach der 1. Vorsitzende seinen Dank an alle Mitglieder des Vereins für die geleistete Arbeit sowie die kulinarischen und Sachspenden aus und betonte, das ohne die geleisteten Stunden aller Schießwarte und Helfer das Schweinepreisschießen in dieser Form nicht durchgeführt werden könnte.

Für die besten Einzelteiler des gesamten Schießens, den Uwe Bodensieck (2,0 Teiler) bei den Herren und  Birgit Aumann (2,2 Teiler) bei den Damen erzielten, wurde jeweils eine Ehrentafel zur Erinnerung überreicht. Den Hauptpreis, einen Gutschein über 150 €, konnte sich Joachim Lüken mit einem Gesamtteiler von 8,4 sichern. Die nachfolgenden Preise gingen an Birgit Aumann 10,8 Teiler, Rainer Bahr 11,0 Teiler, Uwe Bodensieck 11,2 Teiler und  Regina Jansen 13,0 Gesamtteiler. Selbst der letztplatzierte Teilnehmer, der versuchte, die besten Einzelteiler zu erzielen, bekam noch einen Wurstpreis.

Die gut gelaunten Gäste verbrachten nach der Preisverteilung noch einen vergnügten Abend.