4.800 Euro an Spenden: ASB-Herzensprojekt geht “unter die Haut”

Diese Spendenaktion vom Good Fellaz Tattoo Shop aus Vechelde ging im wahrsten Sinne „unter die Haut“:

Anfang Februar bat Studio-Boss Jo Diederichs via Social Media Tattoo-Fans einen ganzen Tag lang in seinen Laden, „pikste“ zusammen mit Tochter Antonia gegen Spende bleibende Kunstwerke mit „Fun-Faktor: Denn die zu stechenden Motive wurden von den Mitmachern nämlich vorab am Retro-Kaugummiautomaten gezogen.

Der Erlös – stolze 4.800 Euro – macht jetzt letzte Wünsche todkranker Menschen möglich.

Denn Diederichs spendete die Summe für unser niedersächsisches ASB-Herzensprojekt. Unter den rund 100 Teilnehmern waren übrigens auch viele Kollegen vom ASB Peine. Die stellten vor Ort nicht nur das Projekt Wünschewagen vor, sondern ließen sich ebenfalls für die gute Sache verschönern.