Aktion “Gelbe Füße” an der Grundschule Fallersleben am Standort Glockenberg

Aktion „Gelbe Füße“ an der Grundschule Fallersleben am Standort Glockenberg Fallersleben. Vor den Ferien ist nach den Ferien. Um den kommenden ABC-Schützen den fußläufigen Schulweg zu erleichtern und verständlicher zu machen, sprühte Klaus Seiffert, Vorsitzender der Verkehrswacht Wolfsburg, leuchtende Schuhsohlen auf den Asphalt. Begleitet wurde er von der Verkehrssicherheitsberaterin Silke Hitschfeld und Laura-Marie, Valentino, Leonas, Benedict und Larielle aus der Klasse 1 d der Grundschule Fallersleben, kurz Glocke genannt.

Ein Weg wird dann als Schulweg ausgewiesen, wenn er befestigt, beleuchtet, gut einsehbar und am verkehrssichersten für die kleinen Fußgänger ist.

Es muss also nicht der kürzeste Weg sein!

So führen die leuchtenden Schuhsohlen von der Ampel an der Berliner Straße über einen reinen Fußweg links am Lebensmittelmarkt vorbei zur Berliner Straße.

Hier befinden sie sich nebeneinander – d. h. Stehenbleiben! Erst links, rechts, links schauen und dann über die Fahrbahn gehen. So gelangen die Kinder direkt auf den Schulhof der Fallersleber Grundschule. „Das machen wir doch jetzt schon so.“ riefen gleich zwei Jungen.

Die Aktion „Gelbe Füße“ zeigt bundesweit Schul- und Kindergartenkindern den verkehrssichersten Weg auf und soll Autofahrer sensibilisieren, hier besonders aufmerksam zu sein. Trotz einer Verkehrserziehung im Kindergarten und in der Grundschule sind vor allen Dingen Eltern gefordert, mit ihren Kindern den Schulweg zu Fuß zu üben und selbst ein Vorbild zu sein.