Verbandsmedaillen in Silber für zwei Kreisgifhorner Taubenzüchter.

Gewinner der Silbermedaillen die der Züchtervereinigung vom Verband für besondere Flugleistungen für einen mehr als 500 Kilometer vom Heimatort entfernten Start gestellt hatte, sind die Züchter Manfred Eichenlaub aus Osloß und Herbert Postrach aus Isenbüttel. Mit 1198 Meter/Minute kehrten die Tauben vom siebten Wettflug zu ihren heimatlichen Schlägen zurück. Auflaßort war die 535 Kilometer entfernte Stadt Konin in Polen, wo um 6.45 Uhr der Start erfolgte. Um 13.23 Uhr meldete Manfred Eichenlaub die erste Taube. Wenig später landete bei Helmut Lausch in Wedelheine die zweite der 679 beteiligten Tauben. Es folgten Erwin Grabow aus Calberlah, 4. 5. und 7. Manfred Eichenlaub, 6. Team Jacob/Weishar aus Calberlah, 8. Manfred Gotter aus Weyhausen, 9. Patrick Holz aus Gifhorn und 10. Uwe Werner aus Neubokel. Die Jährigen-Meisterschaft führt an: Manfred Eichenlaub vor Erwin Grabow und Team Simon. Den besten jährigen Vogel hat derzeit Dieter Kowollik, das beste jährige Weibchen Andreas Hoppmann, beide aus Leiferde. Tabellenführer der Pokalmeisterschaft ist Erwin Grabow vor Jürgen Hein und Herbert Postrach. Bild zeigt Erwin Grabow.