Feuerwehr Neudorf-Platendorf verarbeitet Osterfeuerhaufen zu Hackschnitzel

Da wegen der Corona-Krise kein Osterfeuer in Neudorf-Platendorf stattfinden konnte, musste eine Lösung für die im Winter eingesammelten Tannen her. Ende April hatte die Feuerwehr sich daher drangemacht, den Grünzeughaufen zu Hackschnitzel zu verarbeiten.

Die Gemeindeverwaltung hatte die Feuerwehr aufgefordert, den Haufen zu beseitigen. Eine Verschiebung des Osterfeuers in den Herbst kam nicht in Frage – schließlich soll mit dem Osterfeuer der Frühling begrüßt werden. Liegenbleiben konnten die Bäume aber auch nicht bis zum nächsten Jahr, denn dies würde eine unerlaubte Grünabfall-Lagerung bedeuten. Also blieb nur die Weiterverarbeitung.

Eine kleine Gruppe Feuerwehrleute hatte sich daher zusammengefunden, um dem Haufen den Garaus zu machen. Die ortsansässige Firma Delle und Heinemann stellte dafür gern ihre Häckselmaschine zur Verfügung. Nach vier Stunden Arbeit an der frischen Luft (mit dem gebührenden derzeit geforderten Abstand voneinander) waren zwei Gummiwagen voll mit feinsten Hackschnitzeln.

Deren Inhalt ist inzwischen an interessierte Ortsansässoge verteilt worden. Erst das Einsammeln, jetzt das Zerkleinern – irgend einem guten Zweck soll die ganze Mühe ja noch haben.

Weitere Bilder von der Häckselaktion gibt es auf der Homepage der Feuerwehr Neudorf-Platendorf.