Gifhorner jetzt 1. Vize-Präsident des NSSV Uwe Weimann aus Wilsche gewählt

Landesschützenverband   Kreisschützenverband

Gifhorn. Große Auszeichnung für den Vorsitzenden des Kreisschützenverbandes (KSV) Gifhorn Uwe Weimann bei der Delegiertenversammlung des Niedersächsischen Landesschützenverbandes (NSSV) am Samstag in Verden. Die Delegierten der 40 Kreisverbände wählten Weimann zum 1. Vize-Präsidenten. Der neugewählte Präsident des NSSV Wilfried Ritzke beglückwünschte Weimann zur Wahl und freut sich auf einen Stellvertreter der bereits jahrelange Erfahrung im Schützenwesen hat sowie gute Verbindungen zur Politik mitbringt.

Der langjährige Präsident Axel Rott wurde vor den Wahlen verabschiedet und für seine Verdienste zum Ehren-Präsident ernannt.

Ein wichtiger Beschluss der Delegierten war eine Beitragserhöhung zur Planungssicherheit des NSSV, die soll mindesten fünf Jahre gelten. Erhöhung pro Jahr: Erwachsene 1,55 Euro, Junioren 0,85 Euro, Schüler und Jugend 0,75 Euro.

Der KSV war in Verden mit 11 Delegierten vertreten.

Foto KSV Gifhorn      Bildmitte  vorn mit Kette  Wilfried Ritzke, rechts daneben mit Brille Uwe Weimann (4. Von rechts)

Gruß Bernd Behrens