Jahreshauptversammlung der Kyffhäuserkameradschaft Gamsen

Von links: Kurt Hermann, Hartwig Baldauf, Frank Verhöft, Wilfriede und Günther Jacobs, Dirk Reuß Ortsbürgermeister, Marga Hermann

Gamsen (ber). Am Sonntagvormittag war die Jahreshauptversammlung der Kyffhäuser Kameradschaft Gamsen/Kästorf im Gasthaus Schaper. Einer der wichtigsten Punkte war die Ehrung für dreimal 30 Jahre Mitgliedschaft. „Unsere Wilfriede Jacobs und ihr Ehemann Günther sind seit 30 Jahren dabei genau wie Frank Verhöft“, so der Vorsitzende Hartwig Baldauf beim Überreichen der Urkunden zusammen mit dem Ehrenvorsitzenden Kurt Hermann.

In seinem Jahresbericht würdigte Baldauf die guten Schießergebnisse beim Kreis- und Landesvergleich es wurden Plätze im oberen Drittel erreicht.

Die Zahl der Mitglieder ist leider gering, Baldauf will Nachwuchswerbung an den Schulen machen. Ein Problem dabei ist wenn die Lehrer etwas von „Schießen“ hören schalten die ab. Es handelt sich aber um sportliches Schießen. Kritisiert hat Baldauf die Verschärfung des Waffengesetzes mit dem Hinweis dass der Bundesverband bereits Einspruch erhoben hat.

Auch die hohen Beiträge für den Landes- und Bundesverband will Baldauf prüfen. Bei den Wahlen wurden Baldauf als Vorsitzender und Marga Hermann als Schriftführerin bestätigt.

Gruß Bernd Behrens