KGV Neuland bestätigt den Vorstand im Amt

Bild vlnr, 2. Vorsitzender Wolfgang Zander, 1. Kassierer Jürgen Hartwig, 2. Kassierer Dennis Reinecke.
Bild vlnr, 2. Vorsitzender Wolfgang Zander, 1. Kassierer Jürgen Hartwig, 2. Kassierer Dennis Reinecke.

Der 1. Vorsitzende Rainer Waltersdorf eröffnet am 22.02.2020 pünktlich um 14:30 Uhr die Mitgliederversammlung des Kleingärtnervereins Neuland und begrüßt alle Anwesenden, besonders die Ehrenmitglieder und die Gäste vom Bezirksverband: Friedrich Grünberg und Jürgen Prabutzka.  Es folgt die Feststellung der Beschlussfähigkeit und das Protokoll aus 2019 wird einstimmig genehmigt.

 

Rainer Waltersdorf gibt nun den Geschäftsbericht: er nennt die vielen Vorgänge, wie Sitzungen Veranstaltungen, Umschreibungen, Briefe, Fachberatungen und weitere Arbeiten. Auch das 2225 Gemeinschaftsstunden geleistet wurden.

Das Thema Katzenfüttern im Garten war ebenfalls ein sehr aktuelles Thema. Wegen der vielen freilaufenden Katzen, welche auch noch verbotenerweise von einigen Gartenmitgliedern gefüttert wurden, musste der Tierschutz Wolfsburg tätig werden. Es wird auch eine Spende an den Tierschutz Wolfsburg erfolgen, da von dort sehr viel Unterstützung kam. Es fallen je Katze 90,- € und je Kater 60,- Euro, für die Sterilisation an.

Es folgt der Bericht der Fachberatung. Der Fachberater Dieter Voigt berichtet von den Fachberatungen aus 2019, zum Obstbaumschnitt praktisch und fachkundigen Schnitt von Beerenobstbüschen. Dieter gibt den Hinweis: keine Wacholder, Koniferen, neu anzupflanzen und alle bereits monierten, aus den Begehungen 2019, bis zum Osterfeuer 2020 zu entsorgen. Vom Wacholder kommt Birnengitterrost und vom Mandelbäumchen wird Monilia-Spitzendürre übertragen. Ebenso keine giftigen Pflanzen, wie Kirschlorbeer neu zu pflanzen und die vorhandenen sind zu entfernen. Hierauf wird auch in den Begehungen besonders geachtet. Der nächste Fachberatungstermin wird im Garten 39 – Anlage 1 am 14.03.2020 um 10:00 Uhr stattfinden, gibt der Fachberater bekannt.

Der 1. Kassenführer Jürgen Hartwig berichtet von einem sehr positiven Ergebnis im Haushalt 2019, dieses wird auch von den Kassenprüfern so in den Kassenprüfungen bestätigt und die sehr gute Kassenführung des Kassenführers Jürgen Hartwig, wird besonders gelobt. Der Kassenführer möge noch lange erhalten bleiben, ist der Wunsch der Kassenprüfer. Die genauen Kassenberichte sind dem Protokoll beigelegt. Die Kassenprüfer bestätigen die gute Zusammenarbeit und beantragen die Entlastung des gesamten Vorstands. Die Entlastung wird von der Versammlung einstimmig erteilt.
Der vorliegende Haushalt 2020 wird besprochen und mit allen Positionen, ebenfalls einstimmig angenommen.

Wahlen: der 1. Vorsitzende Rainer Waltersdorf, der 1. Schriftführer Günter Witt und der 2. Kassenführer Dennis Reinecke wurden einstimmig wiedergewäht.
Die Kassenprüfer Eberhart Moenikes, Rainer Höse und Heinz Fritsche wurden in Blockwahl, ebenfalls wiedergewählt.

Der 2. Kassenführer Dennis Reinecke gibt bekannt, das es eine Abfrage zu den persönlichen Daten, erneut beim Wasseruhreneinbau, durch die Obleute, geben wird. Hierdurch sind die Daten immer mehr auf dem neusten Stand. Bei neuen Mitgliedern wird alles, auch die Mailadresse, gleich abgefragt.

Rainer Waltersdorf schließt die Versammlung um 15:30 Uhr