Schützenfest in Müden-Dieckhorst – Es geht auch mal anders

Trotz der Absage fand das diesjährige Schützenfest in Müden-Dieckhorst „irgendwie doch statt“. Denn viele kreative Köpfe ließen es sich nicht nehmen, mit ihren Ideen das Fest wenigstens ein bisschen zum Leben erwachen zu lassen – natürlich unter Einhaltung der Corona-Regeln.

Los ging es bereits im Vorfeld, als der Vorstand wie in jedem Jahr an den beiden Ehrenmälern in Dieckhorst und Müden die Kränze niederlegte. Normalerweise geschieht dies während eines Schützenumzuges durch das Dorf doch dieses Mal wurde es ohne öffentliche Ankündigung lediglich von jeweils zwei Vorstandsmitgliedern vollzogen. „Es war uns einfach wichtig, dass historische Schützenwesen-Hintergründe nicht in Vergessenheit geraten, nur weil das Feiern ausfällt“, erläuterte der 1. Vorsitzende Andreas Wietfeld.

Der nun noch ein weiteres Jahr amtierende König Kai Fricke wurde unter anderem mit einer heimlich an seiner Hauswand angebrachten Corona-Königsscheibe überrascht und freute sich weiterhin über ein Ständchen des vereinseigenen Spielmannszuges im Garten.
Doch auch der König wollte seine Untertanen überraschen. Unter normalen Umständen hätte er nach dem großen Aufmarsch aller Züge und Gastvereine auf dem Sportplatz die jährlichen Beförderungen ausgesprochen. In diesem Jahr gesellte er sich zusammen mit der 3. Vorsitzenden Claudia Böttcher und dem 1. Vorsitzenden des Förderkreises Jörg Janßen zu dritt dorthin, um die diesjährigen Beförderungen vor laufender Kamera zu verlesen. Über die verschiedenen sozialen Medien verbreitete sich das Video schnell, so dass die geehrten Schützen bald von Ihrer Ehrung erfuhren.

Noch viele weitere Videos wurden während der „Festtage“ in den verschiedensten Zug-Chats geteilt und trugen so – unter Einhaltung des Abstandes – zur Erheiterung aller weiteren Schützen bei. Beispielsweise hatten Familie Glaser und Familie Koch ihre Gärten optisch mit viel Liebe zum Detail in Mini-Festplätze umgewandelt. Und am Montag sorgten 10 Mitglieder des 6. Zuges mit ihrem Mini-Bunten-Umzug auf Rasenmäher-Treckern und mit Bollerwagen für viel Spaß in den Chats.