„Das ausgefallene Jahr 2020 – Der Chor2012 blickt zurück

Die Chorgemeinschaft Wesendorf-Westerholz kam am Montag, den 11.10.21, in der Wesendorfer Deele zur Jahreshauptversammlung zusammen. Die Vorsitzende Ingrid Ente eröffnete die Versammlung mit dem Hinweis, dass bedingt durch Corona, die Versammlung im Januar nicht stattfinden konnte. Sie begrüßte alle Sängerinnen und Sänger sowie den stellvertretenden Wesendorfer Bürgermeister Siegfried Weiß, der auch die Grüße von Rat und der Verwaltung und von Bürgermeister Holger Schulz, der sich im Urlaub befindet, überbrachte.

Die Vorsitzende Ingrid Ente berichtete über die Ereignisse im Sängerjahr 2020. Diese drehten sich hauptsächlich um Corona.

Chorleiter Klaus-Peter Haas blickte in seinem leicht witzigen Rückblick auf die sängerischen Aktivitäten zurück. „Wir haben es doch noch im Laufe des Jahres zu 19 Chorproben geschafft und zu einem Auftritt, der aber leider vor Corona, nämlich beim Neujahrsempfang der Samtgemeinde Wesendorf im Januar 2020 stattfand“, so Haas. Sehr positiv merkte er an, dass alle Mitglieder dem Chor treu blieben und sogar ein Neuzugang zu verzeichnen war.

Es standen Vorstandswahlen an.Ingrid Ente wurde einstimmig als 1. Vorsitzende wiedergewählt.  Da Herbert Schulze nach über 30 Jahren für den Posten als Kassierer nicht mehr zur Verfügung stand, wurde Miriam Dannheim einstimmig zur Kassenwartin gewählt. Die Versammlung bedankte sich bei Herbert Schulze mit langanhaltendem Applaus für seine langjährige, hervorragende Arbeit im Vorstand. Als Schriftführerin wurde Ulrike Meyer einstimmig ernannt.

Es standen auch Ehrungen an.

Friedrich Harms wurde für 50 Jahre aktives Singen vom Chorverband Niedersachsen / Bremen mit einer Urkunde und der Nadel für 50 Jahre aktives Singen geehrt.

Außerdem wurden geehrt: Fritz Irro für 40 Jahre, Jens Sander und Barbara Haas für 25 Jahre aktives Singen.

Mit einem gemeinsamen Abendessen klang die überaus harmonische Versammlung aus.“