Es ist wieder soweit: Der Mai ist gekommen – trotz Corona!

Nun leuchtet es wieder am Ütschenpaul und verspricht uns Hoffnung, dass in unser Vereinsleben bald wieder ein bisschen Normalität einkehrt.

Der von den LandFrauen Vorsfelde und Umgebung geschmückte Maikranz wurde am Freitagabend mit „gebührenden Abstand“ von der Feuerwehr aufgehängt.

Der Kranz wird traditionell mit den Bändern in den Farben geschmückt, dessen Verein in diesem Jahr Jubiläum haben, dass heißt auch „grün-schwarz“, die Farben von Vorsfelde.

Leider fällt die große 875-Jahr Feier aus und trotzdem soll der Maikranz ein bisschen Farbe und Frohsinn in Vorsfelde verströmen.

Deshalb sind auch bunte Bänder in den Frühlingsfarben dazugekommen.

Die 3 Figuren auf dem Ütschenpaul-Platz wurden mit Mundschutz ausgestattet – denn die LandFrauen sind in aller Munde: sie waren mit die ersten, die mit dem Nähen der Behelfsmasken anfingen und sie an viele Institutionen vergeben haben. Rund 3500 Masken wurden somit schon verteilt – auch bei zwei Aktionen auf dem Wochenmarkt in Vorsfelde.

Ute Appel, stellvertretende Vorsitzende: „Nun leuchtet es wieder am Ütschenpaul und verspricht uns Hoffnung, dass in unser Vereinsleben bald wieder ein bisschen Normalität einkehrt“.

Bericht: Ute Appel