Rötgesbütteler Jäger fördern den Naturschutz

Rötgesbüttel: Am vergangenen Wochenende trafen sich die Jäger des Gemeinschaftpachtreviers Rötgesbüttel, um sich für den Naturschutz und Artenreichtum einzusetzen. Schon einige Wochen zuvor wurden bei einem Arbeitseinsatz Nistkästen für Meisenarten und den Waldkautz gebaut, welche nun zum Einsatz kommen sollen.

„Da natürliche Baumhöhlen immer seltener werden, wollen wir die Arten dabei unterstützen einen passenden Unterschlupf und Brutplatz zu finden“ berichtet Alexander Thies Naturschutzobmann des Hegering Papenteich.

So sei bei solchen Maßnahmen mehr zu beachten als viele glauben: Standort, Himmelsrichtung und die Bauweise sind entscheidend für den erfolgreichen Einsatz der Nistkästen. Neben der Unterstützung durch die selbstgebauten Nistkästen wurden auch mehrere Kopfweiden geschnitten, die diesen Arten ebenfalls eine Lebensgrundlage bieten. An einer Fläche, die im Frühjahr von den Landwirten mit einem Blühstreifen versehen wird, wurde zusätzlich ein Insektenhotel aufgestellt. Erst die Kombination dieser beiden Maßnahmen bringe tatsächlich Erfolg.