Jan Kunkel ist neuer Jugendwart

Trotz der seit dem Frühjahr 2020 um sich greifenden Corona-Pandemie kann der TSV Denstorf mit dem abgelaufenen Jahr zufrieden sein. Dieses Fazit zog der Vereinsvorsitzende Jürgen Hoeren auf der als Freiluftveranstaltung durchgeführten Jahreshauptversammlung des TSV Denstorf, zu der 32 stimmberechtigte Mitglieder am Sportheim erschienen waren. Einen großen Anteil daran hätten auch die Mitglieder, die trotz des zeitweise verbotenen Sportbetriebes dem Verein die Treue gehalten haben. Und da es sogar noch den einen oder anderen Neueintritt gab, konnte der TSV Denstorf zum Jahreswechsel 620 Mitglieder zählen.

Viel Arbeit gab es in Bezug auf das neue Umkleidegebäude, das aktuell unmittelbar vor der Fertigstellung steht. Durch tatkräftige Unterstützung der sogenannten „Bauprofis“ wurde zur Verwirklichung des Projekts jede Menge Eigenarbeit eingebracht, wofür der Vorsitzende, der selber zahlreiche Arbeitsstunden dort abgeleistet hat, allen Beteiligten seinen herzlichsten Dank aussprach. Die Bauprofis waren weiterhin tätig beim Aufbau einer neuen Materialgarage für die Fußballabteilung. Auch sonst gab es auf dem Sportgelände einiges zu reparieren oder instand zusetzen.

Bis auf die Einladung aller TSV-Mitarbeiter zu einem sogenannten Dankestreffen mussten alle anderen geplanten Veranstaltung coronabedingt ausfallen.

Ein besonderer Dank galt neben den Vereinsmitarbeitern auch allen sonstigen Helfern und vor allem den Sponsoren.

Einen Appell richtete Jürgen Hoeren aber noch an die Mitglieder: er mahnte mehr Engagement bei der Pflege der Grünanlagen auf dem Sportplatz an. In erster Linie seien hier die Fußballer und Tennisspieler gefordert, aber auch die Mitglieder der anderen Abteilungen seien gerne zur Platzpflege gesehen. Denn der Verein könne es sich nicht leisten, die Pflege der Außenanlage in externe Hände zu geben, das käme auf Dauer viel zu teuer.

Kassenwart Jens Schrader zeigte auf, dass der TSV Denstorf auch finanziell sehr gut durch die Pandemie gekommen ist. Die korrekte Kassenführung ohne Fehl und Tadel wurde durch die Kassenprüfer bestätigt.

Den Berichten der einzelnen Sparten war zu entnehmen, dass in den Zeiten, in denen Sport möglich war, die meisten Übungseinheiten auf dem Sportplatz abgehalten wurden. Für Fußball und Tennis musste jeweils ein spezielles Hygienekonzept erarbeitet werden. Sämtliche geselligen Veranstaltungen mussten leider ausfallen.

Neuwahl

Der bisherige Jugendwart Niels Brian Leontiew ist im vergangenen Jahr berufsbedingt weggezogen und hat somit sein Amt niederlegen müssen. Als sein Nachfolger wurde einstimmig Jan Kunkel gewählt.

Ehrungen

Für 25jährige Mitgliedschaft erhielten Heinz Förster, Marion Herweg, Hartmut Marotz, Sigrid Sanner, Ruwen Schünemann und Marianne Rickmann die silberne Ehrennadel. Die goldene Ehrennadel wurde Gert Bittner, Sascha Thörmann und Thomas Zessack für 40jährige Mitgliedschaft überreicht. Und schließlich erhielten Astrid Kagelmann und Rosemarie Körber die goldene Ehrennadel mit Kranz für 50 Jahre Mitgliedschaft im TSV Denstorf, zugleich verbunden mit der zukünftigen Ehrenmitgliedschaft. Alle Geehrten erhielten zudem eine entsprechende Urkunde.