Judoka des TV Jahn sind aktiv

Judoka des TV Jahn sind aktiv

Trotz Sportverbot wegen Corona ist die Jusosparte des TV Jahn aktiv. Um den kleinen Judoka ein sportliches Judoangebot anbieten zu können, haben sich Trainer und Übungsleiter etwas einfallen lassen. Einen virtuellen Adventskalender. Jeden Tag wurden den Judoka vom 01. Dezember bis 24. Dezember digital eine Aufgabe gestellt. Die Aufgaben beinhalteten Judoübungen, Kreativität war gefragt und Judowerte waren Thema.

So war zum Beispiel einen Tag Tischdienst zu Hause eine Aufgabe. Aber auch eine halbe Stunde Bewegung an der frischen Luft und Plüschtierweitwurf musste geschafft werden.

Weitere Aufgaben waren zum Beispiel: Wie wird der Gürtel richtig gebunden? Wieviele Judobegriffe kannst du in einer Minute aufzählen? Wieviele Kniebeugen werden in einer Minute geschafft?

Bilder mussten von Judogriffen gemalt oder gebacken werden und es musste berichtet werden, was an Judo Spaß macht. Das Maskottchen, der Judoschlumpf, musste gezeichnet werden und natürlich war auch ein Gedicht aufsagen eine Aufgabe.

Die teilnehmenden Kinder mussten ihre Ergebnisse per Foto und/ oder Video an die Übungsleiter schicken. Diese waren sehr überrascht, wie kreativ die kleinen Sportler sind.

Da wurden Gürtel in einem Baum sitzen gebunden oder über Kopf hängend und ähnliches. Richtig tolle Bilder kamen zusammen.

Die Eltern haben ihre Kinder bei den Aufgaben hervorragend unterstützt und waren als Fotografen und Videofilmer eifrig bei der Sache. Eine tolle Sache von allen Beteiligten.

Als kleine Überraschung standen bei den Kindern auch kleine Weihnachtspäckchen vor der Tür.